Brauersilvester mit Märzenbier
Brauersilvester mit Märzenbier

Feiern Sie mit uns den Brauersilvester am 30. September ab 17 Uhr in der Brauerei mir unserer neuesten Spezialität – dem Märzenbier.

Was ist der Brauersilvester?

Traditionell läuft am 30. September das Brauwirtschaftsjahr aus. Einige Brauereien arbeiten heute noch nach dem Brauwirtschaftsjahr und schließen ihre Geschäfte nicht zum 31. Dezember, sondern zum 30. September ab. Diese vom Kalenderjahr abweichende Zeitrechnung hat seine Wurzeln im Mittelalter. Über Jahrhunderte war in den Sommermonaten, d.h. genau vom 23. April (Georgi) bis zum 29. September (Michaeli) das Brauen von Bier in weiten Regionen verboten. Der Hauptgrund dafür ist, dass die hohen Temperaturen dem wärmeempfindlichen Bier zu stark zugesetzt hätten und Kühlgeräte noch nicht in der heutigen Form und Wirkungsweise bekannt waren. Im Oktober konnte dann das Bierbrauen mit den gerade geernteten, neuen Rohstoffen Hopfen und Malz, gewonnen aus der Braugerste bzw. aus Weizen, wieder begonnen werden. Das Ende des Brauwirtschaftsjahres im September wurde zur Freude auf die neue Brausaison mit dem sogenannten Brausilvester gefeiert. Dabei wurde zugleich der traditionelle Wechsel von Sommer- zu Winterbieren von den Brauereien vorgenommen.

Märzenbier – ein Bier mit Tradition

Im früheren Jahrhundert, als es noch keine Kühlhäuser, geschweige denn Kühlschränke gab, war es äußerst schwer, in warmen Monaten, die beliebten untergärigen Biere zu brauen. Der Grund hierfür liegt an der eingesetzten untergärigen Hefe, welche eine Temperatur um 4 – 10°C benötigt und diese im Sommer nicht gewährleistet werden konnte. Um aber auch über den Sommer Bier genießen zu können, wurden im Frühlingsmonat März die Biere stärker eingebraut und in tiefen, kühlen Felsenkellern gelagert. Daher stammt auch der Name Lagerbier für alle untergärigen Biere. Die zuletzt im März stärker eingebrauten Biere waren dadurch den Sommer über haltbar und man benannte sie nach dem Monat März – also Märzenbier.

Unser Märzen – ein honigfarbenes und malzkomplexes Bier – kommt erstmalig zum 30. September zum Ausschank. Es ist seit April dieses Jahres eingelagert. Erste „Proben“ direkt ab dem Lagertank lassen darauf schließen, dass diese besondere Spezialität bestimmt bald vergriffen sein wird. Der Flaschenverkauf in der Euro-Flasche beginnt im Oktober. Das Märzen hat eine Stammwürze von 14% und 5,9% Alkoholgehalt.